Über den Epstein-Barr-Virus (EBV)

Der Epstein-Barr-Virus (obligat interzellulär) ist ein doppelsträngiger DNA-Virus und gehört zu der Gruppe der Herpesviren. Er ist der verantwortliche Erreger für das Pfeiffer-Drüsenfieber (Mononukleose).

Unsere Tests für EBV

EliSpot

EBV-EliSpot:
EBV lytic antigen + EBV latent antigen
(2x ACD/CPDA Röhrchen)

IFT, ELISA, Immunoblot

EBV-IgM VCA und -IgG VCA (Virus Capsid Antigen) Antikörper
Anti-EBNA (Epstein-Barr Nukleäres Antigen) Antikörper
(1x Serum/SST Röhrchen)

Virus:

Humanes Herpes Virus 4 (HHV-4) (intrazellulär)

Übertragungsweg:

Kontakt mit Speichel: ca. 50 % aller 5-jährigen Kinder und 90-95 % der Erwachsenen in den USA sind seropositiv), durch Küssen übertragbar (“kissing disease”).

Symptome (Inkubationszeit: 4-8 Wochen):

Infektiöse Mononukleose (“Pfeiffersches Drüsenfieber”), Erschöpfung, Gewichtsabnahme, Schüttelfrost, Fieber, zervikale Lymphknotenschwellungen, Rachenentzündungen, Milzvergrösserung, Hepatitis, atypische Lymphozyten im Blutbild (“Pfeiffersche Drüsenzellen”)

Assoziationen:

Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS), Autoimmunerkrankungen (Dermatomyositis, Systemischer Lupus Erythematosus (SLE), Rheumatoide Arthritis, Sjögren´s Syndrom), Multiple Sklerose (MS), Tumorerkankungen (Morbus Hodgkin, Burkitt Lymphom, Nasopharyngeal-Karzinom), Opportunische Infektion bei HIV-Infektionen (Haarzell-Leukämie, Lymphome im ZNS)

Risikofaktoren:

Schwächung des Immunsystems (v.a. bei Kindern und höherem Lebensalter), junge Erwachsene (“kissing disease”)