Zeckenübertragene Erkrankungen

Bei einem Zeckenstich werden oft neben der Borreliose auch weitere Infektionen übertragen. Diese Koinfektionen können andere Bakterien als Ursache haben. Zudem können bei einer chronischen Verlaufsform der Infektion weitere, bereits im Körper vorhandene Infektionen reaktiviert werden („Opportunistische Infektionen“). Dies kann zu einer zusätzlichen Suppression des Immunsystems führen.

Aufgrund einer meist unzureichenden Diagnostik und Behandlung kommt es zu chronischen Verlaufsformen. Patienten haben es dann oft schwer, eine adäquate Diagnose zu erhalten. Um diese Erreger besser identifizieren zu können, hat Dr. Schwarzbach eine Koinfektionen-Checkliste entwickelt. Die Auswertung dieser Liste ermöglicht eine zielgerichtetere Testauswahl für Koinfektionen. Dadurch lassen sich oft unnötig teure Laboruntersuchungen vermeiden.
Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Tests. Hier finden Sie unsere Borreliose- und Koinfektionen-Checkliste.

Borreliose

Die Erkrankung der Lyme Borreliose wurde nach dem Namen der Ortschaft “Old L…

Ehrlichiose

Die menschliche Ehrlichiose ist eine zunehmend auftretende, zeckenübertragene …

Bartonella

Bartonellen sind Vektor-übertragbare, intrazelluläre, gram-negative Bakterien, d…

Babesien

Die Babesiose wird durch einen sich in den Erythrozyten befindlichen Parasiten,…

Mykoplasmen

Mykoplasmen gehören zur Gruppe der Bakterienart Mollicutes. Diese wurden zu …

Yersinien

Yersinia ist der Name einer bakteriellen Gattung, die zu der Familie der…

Rickettsia

Bakterien der Gattung Rickettsia gehören zur Familie der Rickettsiaceae und …